Selling Your Home: Immobilienmakler

Kostenlose Immobilienbewertung

Wenn Sie Ihr eigenes Haus verkaufen, sparen Sie eine beträchtliche Summe (die typische Maklergebühr beträgt zwischen 1,5 und 2 Prozent, die 2.250-3000 Pfund zahlt) ein 150.000 Pfund Eigentum). Der Nachteil ist die Zeit und Arbeit, die Sie selbst aufbringen müssen. Wenn Sie versuchen, aber Ihr Haus nicht verkaufen, werden Sie nichts speichern, aber Sie verlieren immer noch die Zeit und die Möglichkeit, sich zu bewegen.

Was macht ein Makler ?

Ein guter Immobilienmakler wird Ihre Immobilie besuchen und Ihnen drei mögliche Preise vorschlagen (was auch andere Ratschläge enthält, was Sie zu diesem Zeitpunkt fragen sollten.) Sobald Sie einen Makler gewählt haben und den Preis, den Sie ihm geben möchten Markt für, Agent sollte:

  • Schicken Sie einen Vertrag unter Angabe ihrer Bedingungen. Lies das, bevor du unterzeichnest.
  • Vermessen und fotografieren das Grundstück, um die Verkaufsdetails zu erstellen und sie mit Ihnen durchzugehen.
  • Helfen Sie beim Sichern und Energieausweis . Sie müssen den Agenten nicht verwenden, um diesen Dienst bereitzustellen, und sie sollten etwa 50 Pfund für das Zertifikat berechnen.
  • Setzen Sie ein & # 39; Zu verkaufen & # 39; Board außerhalb Ihres Eigentums (vorausgesetzt, Sie wollen eines; Ihr Makler sollte Ihnen die Option geben).
  • Annoncieren Sie Ihre Immobilie vor Ort im Internet und über Zeitungen. Es ist wichtig, dies zu verhandeln, da es nicht immer automatisch passiert.
  • Werben Sie es in ihren Konzessionen und über ihre Website sowie direkt auf eine Liste potenzieller Käufer.
  • Ordne Ansichten für legitime Käufer an (zeig Leute um dein Haus, wenn du nicht da bist).
  • Erhalten Sie Angebote kommunizieren Sie schriftlich und verhandeln für Sie.
  • Liaise zwischen Ihrem Käufer, Ihnen und Ihrem Anwalt.
  • Ordnen die Schlüsselübergabe am Abschlusstag.

Das meiste könntest du selbst machen. Es gibt jedoch verschiedene Vorteile, die ein guter Agent mit sich bringt.

Erfahrung

In jedem Bereich wird Erfahrung geschätzt. Jemand, der jahrelang Leuten geholfen hat, Immobilien zu kaufen und zu verkaufen, sollte in der Lage sein, Problemen vorzubeugen, den Prozess effizient und effektiv zu führen und fundierte Beratung anzubieten, wenn Entscheidungen erforderlich sind.

Verkauf und Marketing

Verkaufen ist eine Fähigkeit. Niemand wird einen unwilligen Käufer davon überzeugen, Ihr Eigentum zu kaufen, aber ein professioneller Verkäufer wird in der Lage sein, effektiv zu kommunizieren, Vorteile hervorzuheben und Fragen zu beantworten, die sonst jemanden hätten abschrecken können. Darüber hinaus wird ein guter Agent die Ressourcen haben, Ihre Immobilie über ihre Website national zu vermarkten.

Sicherheit

Ein Fremder in dein Haus einzuladen birgt ein Risiko. Du weißt nicht, wer sie sind, und du kannst sie nicht untersuchen, aber du könntest dich alleine mit ihnen in deinem Haus wiederfinden. Ein Agent, der Ansichten verbindet, bedeutet, dass Sie nicht in eine verletzliche Position gebracht werden.

Zeitfresser vermeiden

Man kann nie sicher sein, ob sich ein Betrachter wirklich für Ihr Objekt interessiert, und manche Menschen scheinen sich ein Hobby zu machen, sich in Häusern umzusehen sie haben keine Absicht zu kaufen. Ein guter Agent wird prüfen, ob der Käufer ernst ist und fragen, ob sie eine Hypothekenvereinbarung im Prinzip haben. Wenn sie keinen Kredit arrangiert haben (was bedeutet, dass sie keine Garantie für einen Kauf haben), kann der Agent dies in Gang setzen.

Zugänglichkeit

Jeder anständige Agent wird jemanden zur Verfügung haben, um mit potenziellen Käufern zu sprechen. Dies ist möglicherweise nicht möglich.

Holen Sie sich den besten Agenten

Wenn Sie einen Agenten auswählen, lesen Sie den Rat Ihres lokalen Immobilienmarktes und wählen Sie nur Agenten, die Sie überprüft haben, sind aktuelle Mitglieder eines von zwei Rechtsbehelfen Schemata. Dies sind der Immobilienombudsmann und die Ombudsmanndienste: Eigentum. Dies sollte Ihnen eine Vorstellung davon geben, welche Agenten nicht nur Objekte wie Ihre verkaufen, sondern sie verkaufen. In einer Hauptstraße mit sechs Agenten sind nur zwei oder drei für Sie geeignet, also recherchieren Sie immer, indem Sie Einheimische nach Empfehlungen fragen. Sehen Sie sich auch an, wer in der Lokalzeitung und möglicherweise im Internet Immobilien wie Ihre vermarktet. Immobilienmakler neigen dazu, sich zu spezialisieren. Es hat keinen Sinn, jemanden zu fragen, der normalerweise große Häuser verkauft, um eine kleine Wohnung zu vermarkten.

Ein häufiger Fehler bei der Auswahl eines Agenten ist der "Board Count & # 39; Methode, wo potenzielle Verkäufer zählen, wie viele Boards (zum Verkauf und Verkauf) und wählen Sie den Agenten mit den meisten. Es gibt jedoch einige Agenturen, die hohe Bewertungen bieten, um ihren Marktanteil zu erhöhen, so dass sie die meisten Boards haben. Die einzigen Boards, die Sie zählen sollten, sollten die & # 39; verkauften & # 39; Bretter, da dies ein wahrer Hinweis auf Erfolg gibt.

Standort

Genauso wichtig wie der Standort Ihres Hauses ist auch der Standort Ihres Immobilienmaklers. Ihr Agent sollte in einer Stadt wohnen, die so nah wie möglich an Ihrem Grundstück liegt, und bereits in Ihrer Nähe handeln. Wenn sich Ihr Eigentum zwischen zwei Städten befindet, sehen Sie, welches mehr Agenten hat, die in Ihrer Gegend arbeiten. Wenn die Aufteilung gleich ist, ist es besser, zwei Agenten zu verwenden, da diese Ihr Eigentum weiter vermarkten.

Schau dir an, wo die Büros des Agenten sind. Eine gehobene Lage in der Nähe eines schicken Klamottenladens in der Hauptstraße wird verschiedene Käufer anziehen, die am Ende der Straße neben einem schmuddeligen Disco-Laden stehen.

Bekommen Sie eine Schätzung

Irgendein annehmbarer Immobilienmakler ist bereit, Ihr Haus zu besuchen, um eine freie Schätzung zu bilden. Bitten Sie drei, die Ihre oben beschriebenen anfänglichen Überprüfungen bestanden haben, dies zu tun, und bitten Sie sie, Einzelheiten über ähnliche Immobilien auf dem Markt zu bringen oder die sie in den letzten sechs Monaten verkauft haben.

Gehen Sie mit ihnen um die Immobilie herum und laden Sie Kommentare zu allen Faktoren ein, die für potenzielle Käufer attraktiv oder nicht sind. Dies kann Ihnen dabei helfen, Ihre Immobilie mit neuen Augen zu sehen, indem Sie die guten Punkte und Fehler erkennen, z. B. beschädigte Türen, gerissenen Putz oder Papier.

Nothing structural

Agenten sind keine Landvermesser und suchen nicht nach strukturellen Mängeln in der Liegenschaft oder sind dafür geschult. Besprechen Sie mit dem Agenten, ob Sie Folgendes tun sollten.

  • Lassen Sie größere Reparaturen durchführen, bevor Sie das Haus auf den Markt bringen.
  • Erhalten Sie Schätzungen von Bauherren, damit Sie von einem informierten Punkt aus verhandeln können.

Ein guter Schätzagent wird vorschlagen, dass Sie die drei möglichen Preise betrachten, die gegenüber aufgeführt werden.

  • Eine Preisvorstellung.
  • Ein fairer Preis, wenn Sie den Preis nicht erreichen können.
  • Ein niedrigerer Preis dürfte das Objekt innerhalb von zwei bis sechs Wochen verkaufen.

Fragen Sie sie nach ihren Gründen für die Wahl jedes Preises. Sie erwähnen vielleicht kleinere Reparaturen wie zerbrochene Fensterscheiben, die man leicht reparieren kann und die sich stark auf das Gefühl eines Ortes auswirken. Sie wissen auch, wie viele Menschen nach Immobilien dieser Art suchen, und das wird sicherlich den Preis beeinflussen. Fragen Sie sie, wie viele Immobilien sie in den letzten 12 Wochen auf dem Markt hatten und wie viele davon tatsächlich verkauft wurden.

Wenn Sie diesen Prozess mit drei Agenten durchgehen, erhalten Sie eine gute Vorstellung von der voraussichtlichen Nachfrage und dem endgültigen Verkaufspreis. Wenn die Preisspanne Unterschiede von mehr als 5 Prozent, sprechen Sie mit ein paar mehr Agenten.

Ihre Entscheidung treffen

Auf der folgenden Seite finden Sie eine Liste von Fragen, die Sie Ihren potenziellen Agenten stellen sollten, die Ihnen dabei helfen werden, einzuschätzen, mit welchem ​​Agenten Sie arbeiten möchten.

Bitten Sie drei Immobilienmakler, Ihre Immobilie zu bewerten und fragen Sie nach ihren Gründen für den Preis, den sie dafür zahlen.

Ombudsmann-Systeme

Seit Oktober 2008 wurden zwei Wiedergutmachungsregelungen gebildet und Immobilienmakler müssen zu einem dieser Systeme gehören. Die beiden Systeme sind der Immobilienombudsmann und die Ombudsmanndienste: Eigentum. Die Mitglieder dieser Systeme müssen eine genaue schriftliche Aufzeichnung ihrer Kundeninteraktion für sechs Jahre aufbewahren. Wenn Sie eine Beschwerde haben, erleichtert dies die Lösung, da es einen unabhängigen Dritten gibt, der Ihre Beschwerde bearbeitet – kostenlos!

Beide Systeme verlangen von den Agenten, sich an einen Verhaltenskodex zu halten. Wenn ein Agent dies nicht tut und dann Ihre Beschwerde nicht zu Ihrer Zufriedenheit bearbeitet, können Sie ihn an eines der Ombudsmann-Systeme verweisen.

Der Verhaltenskodex deckt Bereiche ab, die zwischen Agenten, Käufern und Verkäufern Probleme verursachen können. Dazu gehören die Notwendigkeit, den Wert Ihrer Immobilie angemessen darzustellen, klare Verträge zu erstellen und eine vollständige Erläuterung der Maklergebühren zu geben, bevor Sie einen Makler beauftragen, in Ihrem Namen zu handeln. Zum Beispiel sollten die Agenten Ihnen klarstellen, dass Sie, wenn Sie sie instruieren und dann an einen Käufer verkaufen, den sie innerhalb von sechs Monaten eingeführt haben, nicht unbedeutend für ihre Gebühr sind.

Dem Ombudsmann zufolge sind die meisten Probleme, die jetzt zwischen Agenten und Käufern oder Verkäufern auftreten, Kommunikationsprobleme. Daher ist es wichtig sicherzustellen, dass Sie sich die Zeit nehmen, die Bedingungen eines Agenten zu lesen bevor Sie unterschreiben und um Schlüsselkosten schriftlich bitten. Wenn Sie während Ihres Verkaufs oder Kaufs mit nichts zufrieden sind, stellen Sie Ihre Beschwerde oder Anfrage schriftlich, so dass es einen Datensatz gibt, der an einen der Ombudsmann-Systeme weitergeleitet werden kann, falls Sie einen Dritten involvieren müssen.

Der Vertrag

Sie können viele potenzielle Probleme vermeiden, indem Sie den Vertrag des Immobilienmaklers lesen und sicherstellen, dass Sie ihn verstehen und alles neu verhandeln, was Sie nicht tun wie bevor du es unterschreibst.

Viele Streitigkeiten zwischen Verkäufern und Agenten resultieren aus einem Missverständnis des Vertrages. Wenn Sie den Vertrag nicht verstehen, unterschreiben Sie nicht: Sie könnten mit einem anderen Agenten besser dran sein. Lesen Sie den Vertrag immer sorgfältig und suchen Sie nach den folgenden Begriffen.

Allein-, Gemeinschafts- oder Mehrfachagentur

  • A & # 39; Alleinverkäufer & # 39; hat das ausschließliche Recht, Ihre Immobilie zu verkaufen und wird bezahlt, auch wenn Sie selbst einen Käufer finden. Es ist jedoch wichtig, dies vorher schriftlich zu verhandeln und die Bedingungen zu überprüfen, da nicht jeder Agent dies tun wird.
  • A & # 39; Alleinvertretung & # 39; ist immer noch der einzige Agent, aber sie werden nicht bezahlt, wenn Sie einen Käufer finden.
  • Beide werden weniger kosten als gemeinsame (zwei) oder mehrere Agenten, die einen höheren Provisionssatz verlangen, um die Tatsache auszugleichen, dass nur einer von ihnen bezahlt wird.

Stellen Sie sicher, dass der Vertrag eindeutig besagt, dass Ihnen keine Provision in Rechnung gestellt wird, wenn der Exklusivvertrag beendet wurde.

Die Gebühr

Immobilienmakler berechnen einen Prozentsatz, zuzüglich Umsatzsteuer, des Endverkaufspreises. Preise variieren, aber sind in der Regel 1,75 Prozent für Alleineigentum und 2-3,5 Prozent für mehrere oder gemeinsame Vereinbarungen.

Diese Raten sind verhandelbar, aber denken Sie daran, dass der Agent diesen Prozess öfter durchgemacht hat als Sie. Es lohnt sich, beim Immobilienmakler nachzufragen, wie hoch die Gebühr tatsächlich sein könnte. Dies wird Ihnen helfen, ein Budget zu erstellen.

Bereitwilliger, williger und fähiger Käufer

Wenn der Vertrag eine Klausel enthält, die dem Willen widersteht, williger und williger Käufer, geh nicht fort unterschreibe einen Vertrag damit. Es bedeutet, dass Sie immer noch den Makler bezahlen müssen, um einen Käufer zu finden, auch wenn sich Ihre Situation ändert und Sie sich aus dem Verkauf zurückziehen müssen.

Zahlung

Wähle einen Agenten, der dir ein paar Tage Zeit gibt, das Geld zu transferieren, bevor du Zinsen bezahlst. Und stellen Sie sicher, dass es Zahlung erfordert, wenn der Verkauf abgeschlossen ist, anstatt, wenn Verträge ausgetauscht werden. Übergeben Sie nicht die Befugnis, den Immobilienmakler an andere zu bezahlen (bekannt als unwiderrufliche Behörde – Sie sollten dies vermeiden). Wenn Sie eine Beschwerde über die erbrachte Dienstleistung haben, können Sie die Zahlung nicht zurückhalten.

Bindungszeiten

Vermeiden Sie lange Bindungszeiten von etwas über acht Wochen. Und vergessen Sie nicht, die Kündigungsfrist zu berücksichtigen, die oft zwei Wochen beträgt – Sie können normalerweise nicht kündigen, bis die Mindestvertragsdauer abgelaufen ist.

Offene Vereinbarungen

Prüfen Sie, was passiert, wenn der Vertrag endet. Einige Agenten betreiben eine Sechs-Monats-Regel & # 39; wobei Sie diese bezahlen müssen, wenn ein Käufer, den sie eingeführt haben, innerhalb von sechs Monaten nach Vertragsende Ihr Haus kauft. Aber einige Agenten gehen noch weiter und sagen, dass Sie das bezahlen müssen, egal wie lange es nach der Kündigung eines Vertrags ist.

Ihre Rechte im Umgang mit einem Agenten

Ihr legales Recht, dass Immobilienmakler folgendes tun müssen:

  • Alle Angebote auf einem Grundstück weitergeben . Es gab Fälle, in denen Angebote nicht an den Verkäufer weitergegeben wurden, nur weil eine Person, die ein niedrigeres Angebot abgegeben hat, nicht zugestimmt hat, die Hypothekendienstleistungen des Immobilienmaklers zu nutzen.
  • Angebote zeitnah schriftlich weitergeben . Sie sollten Sie nicht nur anrufen, um Sie über ein Angebot zu informieren.
  • Verwenden Sie klare Vertragsbedingungen .
  • Enthülle dir jedes finanzielle Interesse, das sie an Angeboten haben, die auf deinem Eigentum gemacht wurden. Zum Beispiel dürfen sie sich nicht mit Immobilienentwicklern abstimmen, so dass sie ihnen nur anbieten, die ihren Interessen entsprechen.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass ein Vertreter gegen diese Vorschriften verstoßen hat, sollten Sie sich an die örtliche Behörde für Handelsstandards und an die Wiedergutmachungsbehörde, der sie angehören, wenden Sie sind ein Mitglied.

Was ist meine Immobilie wert

Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg

Immobilienmakler Heidelberg
Der Immoblienmakler für Heidelberg Mannheim und Karlsruhe
Wir verkaufen für Verkäufer zu 100% kostenfrei
Schnell, zuverlässig und zum Höchstpreis


Source by Timmy Griffin